„Schau hin! – Gefangen im Netz“

In Kooperation mit der Volksschule 5 und den beiden zugehörigen Horten Fellach und der Pfarre St. Martin führten wir ein Präventionsprojekt zur Thematik Smart- und iPhones in Kinderhände durch.

Handys, Smart- und iPhones gehören zu unserem Lebensalltag. Auch unsere Volksschulkinder gehen sehr selbstverständlich mit diesen Geräten um. Dabei kommt es zu einer besorgniserregende gesellschaftliche Entwicklung, bei der der sorglose Umgang mit dem Internet eine Gefährdung des Kindeswohles bedeutet.

Es war und ist uns ein Anliegen, gleichermaßen (mit) Eltern und Kinder

  • über Gefahren im Internet, speziell auch im Umgang mit Smart- und iPhones, aufzuklären,
  • eine sichere Nutzung von Handy und Internet, für uns speziell für Kinder, zu erarbeiten
  • den, durch digitale Medien forcierten und  soziale Plattformen, gefährdeten Schutz von Privatsphäre zu thematisieren.
  • zu unterstützen, entsprechende Sicherheitseinstellungen zum Schutz der Privatsphäre einerseits und Begrenzung von Internet-Zugängen andererseits, treffen zu können.

Dazu gab es in diesem Schuljahr

  • eine Ausstellung zum Thema „Geschichtliche Entwicklung von Medien“ im Kindergarten und Hort Fellach
  • Workshops zum Thema Safer-Internet und Cybermobbing mit Kindern der 3. und 4. Schulstufe.
  • Workshpos für Schülerinnen und Schüler. Sie setzen sich kreativ mit dem Thema „Gefangen im Netz“ auseinander:
  • eine Ausstellung der zum Thema "Gefangen im Netz" entstandenen Zeichnungen
  • einen Medienthemenabend für Eltern und Kinder zum Thema „Schau hin! Was macht dein Kind mit den Medien? / Was machen die Medien mit deinem Kind?“